Energiewechsel

Freiburg: Bahnanschluss zum EuroAirport – Ausstellung im Technischen Rathaus bis zum 24. Februar

Pressemeldung vom 13. Februar 2012, 12:35 Uhr

Der EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg ist als internationaler
Flughafen für den gesamten Oberrhein von Bedeutung. Als Mitglied
im „Förderverein für den Bahnanschluss am EuroAirport“ (EAP
Express) unterstützt die Stadt Freiburg daher die direkte
Schienenanbindung des EAP nachdrücklich. Dieser Verein will für
den Schienenanschluss öffentlich werben und ihn politisch voran
bringen. Nun stellt der Förderverein mit der Stadt Freiburg die
Schienenanbindung des EuroAirport in einer Ausstellung vor, die
Freiburgs Baubürgermeister Martin Haag, Vertreter des elsässischen
Regionalrats und Vertreter des Flughafens heute eröffnet haben.

Im Techn. Rathaus (Fehrenbachallee 12), im Empfangsbereich vor
dem großen Sitzungssaal (2. OG), wird nun auf neun großen
Infotafeln das Projekt eines direkten Schienenanschlusses des
EuroAirport erläutert. Die Ausstellung ist bis Freitag, 24. Februar, in
Freiburg zu sehen.

Zu den Vorzügen eines direkten Bahnanschlusses am EuroAirport
zählt die verbesserte Erreichbarkeit des Flughafens für Passagiere
und Mitarbeitende und eine höhere Leistungsfähigkeit der
Flughafenplattform. Beides stärkt die wirtschaftliche und
touristische Entwicklung des Dreiländerecks. Im Gesamtjahr 2011
erreichte der EuroAirport mit 5,05 Millionen Passagieren das
höchste Verkehrsergebnis seit seiner Gründung 1946. Gegenüber
2010 verzeichnete der EAP damit bei den Fluggastzahlen ein
Rekordwachstum von 22%.

Die Möglichkeit eines Bahnanschlusses für den Flughafen ist seit
über 30 Jahren im Gespräch. Anfang 2010 wurde das Projekt offiziell
vom französischen Staat ins Leben gerufen. Am 30. Juni 2010 tagte
ein erster Lenkungsausschuss, der Voruntersuchungen auf den Weg

brachte. Demnach beträgt der Finanzbedarf für das Bahnprojekt rund
200 Millionen Euro. Nicht darin enthalten sind die Umbaukosten der
Straßenzufahrt auf der Plattform und die eventuelle Reorganisation
der Bahnbeschilderung zwischen Saint-Louis und Basel.

Die vorläufige Planung sieht für die Jahre 2012 und 2013 technische
Machbarkeitsuntersuchungen vor. In diesem Zeitraum soll auch der
Finanzierungsplan verabschiedet werden. Die Bauarbeiten würden
demnach 2014 beginnen, und die ersten Züge könnten 2017/18
fahren.

Die vorliegende Ausstellung ist seit Mitte Dezember 2011 auch im
EuroAirport selbst zu sehen. Vom 27. Januar bis 10. Februar war
sie im Lörracher Rathaus zu Gast, vom 30. März bis 15. April ist
sie in der Eingangshalle des Bau- und Verkehrsdepartements in
Basel zu sehen.

Quelle: Stadt Freiburg

 Hinweis