Energiewechsel

Aalen: Bücher für die Bibliothek aus Cervia

Pressemeldung vom 3. Mai 2012, 16:28 Uhr

Anlässlich des Treffens der internationalen Esperanto-Jugend in Cervia 2012 hatte die deutsche Esperanto-Bibliothek Bücher an die Bibliothek „Maria Goia“ in Cervia gestiftet. Zum Dank konnte nun Bürgermeister Wolf-Dietrich Fehrenbacher gemeinsam mit Vertretern der deutschen Esperanto-Bibliothek eine Reihe italienischer Bücher entgegennehmen.
Als „ein weiteres Mosaiksteinchen in unserer Städtepartnerschaft“, bezeichnete Karl Trossbach, Leiter des Touristik-Service Aalen den beidseitigen Austausch. Es sei schön zu sehen wie die Städtepartnerschaft zwischen Cervia und Aalen lebe und gedeihe.
Bürgermeister Fehrenbacher dankte Utho Maier, Direktor der deutschen Esperanto-Bibliothek, und dem Geschäftsführer Karl-Heinz Schaeffer, welche die Bücherspende organisiert hatten.
15 Bücher in italienisch und Esperanto waren in den Besitz der Bibliothek Maria Goia übergeben worden. Eine Delegation der Aalener Esperantisten hatte die Bücher in einer Feierstunde an Cervias Bürgermeister Zoffoli überreicht.

Weltsprache Esperanto
Für Maier ist Esperanto mehr als eine Plansprache: „Esperanto dient der Völkerverständigung weltweit und ist darüber hinaus Kulturfaktor.“ Seit 1989 ist die Deutsche Esperanto-Bibliothek in Aalen beheimatet. Mit rund 23.300 Titeln und 30.000 Zeitschriften ist sie eine der größten Bibliotheken ihrer Art in Deutschland.

Quelle: Presseamt der Stadt Aalen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis